Unser Team

Das sind wir:

Sabine Sauermannsabine

Wer bist du?

Mein Name ist  Sabine Sauermann und ich bin 1954 geboren.

Wer begleitet dich?

Derzeit begleiten mich zwei Welshterrier. Billy  und die freche kleine Fiera.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Der einzige Wunsch, der mich durch meine Kindheit begleitet hat, war der Wunsch nach einem Hund. Erst  1975 habe ich dann einen Terrier-Mischling zu mir genommen.  1995 kam dann die Dackeldame Jette, die leider nur sieben Jahre alt wurde. 2002 kam unsere Airedalehündin und 2008 unser Welshrüde. Letztes Jahr kam dann Fiera zu uns. Wie unschwer zu erkennen ist, schlägt mein Herz für Hunde allgemein und für Terrier im Besonderen.

Seit wann bist du bei uns im IRJGV?

2002 habe ich mit meiner Airedalehündin Umbra die Welpenstunde besucht. Das hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir die Begleithundeprüfung gemacht  und anschließend in der Leistungsgruppe weitergeübt haben.  Als wir 2008 Billy dazu bekamen, besuchten wir sofort die Welpengruppe und dann, ein Jahr später, habe ich mit ihm die Begleithundeprüfung bestanden.

Wie lange bist du schon im Verein aktiv?

Ab 2009 durfte ich als Ausbildungsanwärter bei den Unterrichtsstunden hospitieren. Die Übungsleiterprüfung beim IRJGV legte ich 2012 ab.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Bei der Arbeit mit den Hunden erfülle ich mir meinen Kindheitstraum. In den letzten Jahren habe ich viele Erfahrungen machen können und durch Seminare dazugelernt. Ich möchte den Übungsteilnehmern helfen, im Alltag möglichst stressfrei mit ihren Hunden zu leben. Ein besonderes Anliegen ist es mir, die köpersprachliche Verständigung zwischen Hund und Mensch zu vermitteln. Außerdem werbe ich für Toleranz und Rücksichtnahme gegenüber anderen Hundebesitzern und Menschen ohne Hund.

 

andreas

Andreas Krüger

Wer bist du?

Ich heiße Andreas Krüger, bin am 28.01.1967 geboren und wohne in Gelnhausen-Roth.

Wer begleitet dich?

Meine Labrador-Hündin Luna. Sie wurde 2010 geboren.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Mit 9 Jahren war ich auf einem Bolzplatz. Nebenan wohnte ein schwarzer Labrador-Mix.
Mit den Leuten ins Gespräch gekommen, sagten sie, dass sie den elf Monate alten Hund einschläfern lassen wollen, wenn sie keinen neuen Besitzer finden. Ich bin dann abends mit meinem Vater dorthin gefahren und habe den Hund meinem Vater gezeigt. Der Hund ist dann sofort in unser Auto gesprungen und wir haben ihn einfach mitgenommen. Der Labbi-Mix wurde 15 Jahre alt und war ein toller Hund. Danach hatte ich acht Jahre lang einen Golden Retriever Rüden und anschließend 12 Jahre lang eine Golden Retriever Hündin, bevor ich dann zu unserer jetzigen Labrador-Dame Luna kam.

Seit wann bist du bei uns im IRJGV Barbarossa?

Mit meinem Golden Retriever Rüden Bobbi habe ich im Jahr 1994 angefangen, beim IRJGV zu üben.

Wie lange bist du schon als Übungsleiter aktiv?

Ich bin zugelassener Begleithunderichter beim IRJGV seit 1997.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Mir macht es Spaß, in der Gruppe zu üben und Mensch und Hund nach bestem Wissen weiterzuhelfen. Es ist nicht immer alles machbar, aber man kann zumindest versuchen, manche Sachen  zu verbessern. Am meisten Spaß macht es, wenn man die Fortschritte der Übungsteilnehmer sieht und wenn es ihnen Spaß macht.

carina

Carina Zinkhan

Wer bist du?

Ich heiße Carina Zinkhan, bin Anfang 30 und von klein auf hundebegeistert.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Wer sagt Glück kann man nicht  anfassen, hat niemals einen Hund gestreichelt!

Seit wann bist du bei uns im IRJGV?

Seit 2004 bin ich Mitglied im IRJGV.
Wie lange bist du schon als Übungsleiter aktiv?

Im Jahr 2005 habe ich mit der zweijährigen Ausbildung zum Übungsleiter begonnen und sie anschließend erfolgreich abgeschlossen.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Ich liebe die Arbeit mit Mensch und Hund und freue mich, anderen Menschen  und Hunden einmal in der Woche eine schöne Übungsstunde bescheren sowie Tipps und Hilfen geben zu können.

lena

Lena Kraft

Wer bist du?

Mein Name ist Lena Kraft, ich bin ein Kind der frühen 80er und wohne in Gelnhausen.

Wer begleitet dich?

Meine Hündin heißt Smilla.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

In meiner Familie gab es immer mindestens einen Hund. Aufgewachsen bin ich mit zwei Schäferhunden, dann hatten wir einen Schäferhund-Mix und auch Smilla passt wieder in das Muster: sie ist ein Weißer Schäferhund / Golden Retriever Mix.

Seit wann bist du bei uns im IRJGV?

Seit ich Smilla 2007 im Alter von zehn Wochen zu mir geholt habe, sind wir Mitglied im IRJGV.

Wie lange bist du schon als Übungsleiter aktiv?

Direkt nach meiner Begleithundeprüfung habe ich mit meiner Ausbildung zur Übungsleiterin begonnen.

Seit 2010 bin ich Übungsleiterin für die Ausbildung von Begleithunden.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Die Arbeit mit dem Mensch-Hund-Team. Es ist schön, wenn wir Hund und Herrchen bei uns in der Hundeschule so unterstützen können, dass sie überall prima miteinander auskommen.

nicole

Nicole Blos

Wer bist du?

Mein Name ist Nicole Blos und ich bin 1988 geboren. Ich wohne in Wächtersbach Wittgenborn.

Wer begleitet dich?

An meiner Seite sind Nele und Mia! Nele ist eine Labrador Retriever Hündin und Mia ist ein Labrador Chow Chow Mischling.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Wir hatten schon einen Hund als ich klein war! Sie war ein West Highland White Terrier. Mit ihr habe ich viele schöne Stunden verbracht. Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich gerne einen eigenen Hund hätte, den ich selbst erziehen kann. Als wir im Urlaub waren, habe ich gesehen, wie jemand mit seinem Hund Stöckchen am Strand geworfen hat und wie der Hund auf alles hörte, was der Mann ihm sagte. Ich fand das toll und in dem Moment wurde mir klar, dass ich einem Hund auch so etwas beibringen können möchte. Also habe ich meine Eltern so lange genervt und immer wieder erzählt, dass ich auch gerne einen Hund hätte, bis ich mir 2006 Nele gekauft habe! Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass ich auch gerne noch einen zweiten Hund hätte. Und so kam ich 2011 auf Mia!

Seit wann bist du beim IRJGV Barbarossa?

Ich bin seit 2006 in dem Verein, also seitdem ich Nele habe. Mit ihr habe ich die Welpenschule besucht. Alle anderen Gruppen haben wir ebenfalls besucht und so bin ich seit 2006 regelmäßig in der Hundeschule!

Was macht dir an der Arbeit besonders viel Spaß?

Das die kleinste Änderung oft schon Erfolge bringt und man eine Entwicklung der Hunde und auch der Menschen deutlich sehen kann. Außerdem finde ich bei den Welpen bspw. besonders toll, dass man Frauchen und Herrchen von Anfang an begleiten kann und diese sehr oft über sich selbst und ganz besonders über die kleinen Schützlinge staunen! Hunden beim Spielen zuzuschauen, ist besser als jeder Kinofilm!

wolfgang

Wolfgang Werner

Wer bist du?

Mein Name ist Wolfgang Werner. Ich bin 1962 im schönen Bergischen Land geboren.

Wer begleitet dich?

Maika, ein Border Collie/Labrador Mix, begleitet mich seit 2003.

Polly, ein Hütehund Mix, kam mit ca. 12 Wochen im Jahr 2012 dazu.

Vervollständigt wird das „Rudel“ von der 2013 geborenen Zwergdackeldame Lotta.
Chef im Ring ist und bleibt aber unser im Jahr 2000 geborener Kater Paul.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Hunde beschäftigen mich seit meiner Kindheit. Mein erster Hund war ein Langhaardackel im Jahr 1972.  Ich kann mir ein Leben ohne Hunde, trotz vieler Einschränkungen, nicht mehr vorstellen. Will ich auch nicht!!!

Seit wann bist du bei uns im IRJGV Barbarossa?

Im IRJGV Barbarossa bin ich seit 2010. Nachdem ich einige andere Hundeschulen kennengelernt hatte, kam ich auf Empfehlung zu einer Schnupperstunde.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Der Umgang mit Mensch und Hund ist überwiegend positiv. Man lernt viel über Hunde, Menschen und den Umgang miteinander kennen. Der Austausch über den Umgang mit Hunden und der Versuch, „Probleme“ oder „Problemchen“ anzugehen und (bestenfalls) eine Lösung zu finden, macht mir persönlich am meisten Spaß.

 

lea

Lea Frischmuth

Wer bist du?

Ich heiße Lea Frischmuth, bin am 4. Oktober 1992 geboren und wohne in Gründau-Lieblos.

Wer begleitet dich?

Meine beiden Hunde heißen Eli (2008 geboren) und Junior (2011 geboren). Beide sind kleine spanische Straßenhunde und mit ca. einem halben Jahr zu mir gekommen.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Meine Familie hatte schon immer Hunde. Die ersten drei Lebensjahre verbrachte ich mit einer Schäferhund-Mix-Hündin. Danach gehörte ein West Highland White Terrier für 13 Jahre zu unserem Rudel und seit 2008 lebt nun Eli bei uns. 2011 habe ich mir dann den Wunsch nach einem Zweithund erfüllt und auch unseren Mini Junior aufgenommen.

Seit wann bist du bei uns im IRJGV-Barbarossa?

Ich habe 2008 mit meiner Hündin Eli die ersten Übungsstunden beim IRJGV absolviert. Seitdem besuche ich die Hundeschule wöchentlich. Anfangs nur als Teilnehmerin, mittlerweile auch als Trainerin.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Es wird einfach nie langweilig. Jede Woche lernt man neue Menschen und natürlich auch ihre Hunde kennen. Jeder hat seine ganz eigenen Fähigkeiten, Fragen und Problemchen, bei denen man mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Ganz nach dem Motto „Man lernt nie aus“  sammelt man so jede Woche neue Erfahrungen.
Außerdem finde ich die Stadtspaziergänge und unsere Teilnahme an den Faschingsumzügen super, da wir an diesen Tagen allen zeigen können, was wir für eine tolle Truppe sind.

 

tanja

Tanja Zapf

Wer bist du?

Mein Name ist Tanja Zapf, ich bin 45 Jahre alt und habe zwei Kinder, 19 und 16 Jahre alt.

Ich wohne in Langenselbold.

Wer begleitet dich?
Meine Hunde sind:

Merlin, Rasse Langhaarcollie

Stella, Rasse Cane Corso italiano

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Gar nicht, sie waren einfach schon immer in meinem Leben. Von klein auf war ich in meiner Familie von Hunden umgeben. Zuhause, bei meinen Großeltern, den Nachbarn,…Ich bin als Jugendliche trotz eigenem Hund noch zusätzlich mit fremden Hunden spazieren gegangen, weil mir die Hunde ohne Auslauf leidgetan haben.
Seit wann bist du bei uns im IRJGV Barbarossa?

Im Oktober 2014 habe ich mit meiner Hündin Stella begonnen, an den Übungsstunden des IRJGV teilzunehmen.

Was macht dir an der Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Ich hoffe auf viele schöne Begegnungen mit Hunden und ihren Besitzern, auf gemeinsame Spaziergänge und Unternehmungen, wie z.B. den Stadtspaziergang, und auf den Austausch von Erfahrungen im täglichen Umgang mit unseren Hunden.

 

jose

José Manuel Utrillas López

Wer bist du?

Ich bin José Manuel Utrillas López, geb. 22.01.1987 und wohne  in Gründau – Gettenbach.

Wer begleitet dich?

Mich begleiten meine drei Hunde
Angus – Cairn Terrier Rüde – *31.01.2005,
Fergie – Rottweiler Hündin – *17.03.2009
Hoss    – Rottweiler Rüde     – *01.06.2013

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Zwar gab es in meiner Familie immer mal wieder Hunde, jedoch hatten wir nie einen eigenen zu Hause. Erst als ich mit meiner Frau zusammengekommen bin,  wurde ihr Terrier Angus auch mein Hund. Schnell war der Entschluss gefasst, dass wir einen zweiten Hund wollten. Ich erfüllte mir meinen Wunsch, den ich seit meiner Kindheit hegte, einen Rottweiler. Und so trat Fergie in unser Leben. Vor zwei Jahren entschieden wir uns dazu, Hoss aufzunehmen, welcher als letzter Welpe aus dem Wurf von Fergies Schwester noch nicht vergeben war. Hoss hat 2015 seine Begleithundeprüfung bestanden und nimmt seit August 2015 an der Leistungsgruppe teil.

Seit wann bist du bei uns im IRJGV-Barbarossa?

Im November 2013 begann ich mit Hoss in der Junghundegruppe.
Seitdem heißt es: „IRJGV – was sonst!“

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Am meisten macht mir Spaß, zusammen mit den Hunden an den Menschen zu arbeiten und ihnen zu helfen, ihre Menschen besser zu verstehen ;-P
Spaß bei Seite – ich freue mich immer wieder, mich der Herausforderung zu stellen, den vielen Leuten und Hunden zu helfen und mich auf die Probleme und Fragen der Teilnehmer einzulassen. Mein Ziel ist es zu zeigen, dass ein gehorsamer Hund keine Zauberei benötigt. 😉

 

sabine-tschorn

Sabine Tschorn

Wer bist du?

Ich heiße Sabine Tschorn, bin am 21.07.1962 geboren und wohne in Gründau-Lieblos.

Wer begleitet dich?

Mich begleitet meine Hündin Lotta. Sie ist im November 2013 direkt in meiner Nachbarschaft in Lieblos geboren. Ich kenne sie seit ihrem 3. Lebenstag. Dadurch hatte ich die Möglichkeit, sie schon gut kennenzulernen, bevor sie bei uns eingezogen ist.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Eigentlich wollte meine Familie einen Hund…
So kam es, dass 2007 unser erster Hund Bruno bei uns einzog. Seitdem möchte ich keinen Tag mehr ohne Hund verbringen.

Seit wann bist du bei uns im IRJGV-Barbarossa?

Seit Anfang 2007 besuche ich die Hundeschule.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Ich finde es sehr interessant, so viele verschiedene Hunde kennenzulernen. Man kann in jeder Stunde etwas Neues lernen. Schön ist für mich auch anderen Menschen dabei zu helfen, ihre Hunde besser zu verstehen.

 

 

 

 

Nicole Catena

 

Wer bist du?

Ich heiße Nicole Catena und bin am 19.Dezember 1978 geboren

Wer begleitet dich?

Mich begleitet Paul. Paul ist ein Mischlingsrüde aus Griechenland und kam , nachdem ihn seine Familie wegen Umzug zurückgelassen, hat mit 1,5 Jahren nach Deutschland.

Wie bist du auf den Hund gekommen?

Ich hatte schon als Kind einen Hund. Nachdem Blacky damals gestorben war, wollte ich wieder einen Hund. Meine Eltern jedoch wollten keinen mehr. Somit zog ich den kürzeren. Als „Erwachsene“ habe ich mir dann den Traum vom eigenen Hund erfüllt.

Seit wann bist du beim IRJGV?

Seit 2,5 Jahren. Habe mit Paul bei den Begleithunden angefangen und so viel Spaß daran, dass ich mich dazu entschlossen habe das Team zu unterstützen.

Was macht dir an der Tätigkeit als Übungsleiter am meisten Spaß?

Der Umgang mit Mensch und Hund. Die tolle Entwicklung der Hunde zu sehen, wenn sie zum 1. Mal bei uns sind und dann irgendwann die Prüfung zum Begleithund absolvieren.